home
products

| transportation | investitionsgüter | elektronik |
| medizin | sport | küche & bad | grafik |

 

 

 

 

 

 

 

Geschirr ‚new traditions‘

Konzept für WMF

 

‚new traditions‘ verbindet den Trend unserer Gesellschaft zu finger food mit traditionellen Tischsitten.

 

Aus einer Analyse über Gewohnheiten unserer Gesellschaft zeigte sich, dass die Verpackung von unserem Essen immer mehr als Geschirr benutzt wird. Sowohl zuhause als auch unterwegs, essen wir aus Tüten, Schalen, Dosen etc. und dabei vergessen wir jeden Anspruch auf Traditionen. Deswegen soll eine Kombination von traditionellen Elementen und neuen Gewohnheiten, die alten Tischsitten und Rituale bewahren oder neue hervorbringen.

 

Aufbewahrungsschale:
Formal ist die Schale der Hand angepasst. So gewinnt der Benutzer mehr Sicherheit und Vertrautheit und kann das Essen mit Leichtigkeit mitnehmen, denn zuhause wird das Essen auch mal auf der Couch oder beim Internetsurfen am PC gegessen.
Das Essen aus der Hand hat etwas Ursprüngliches und Einfaches ist jedoch nicht Gesellschaftsfähig. Die Schale schafft eine Gratwanderung. Sie bricht keine Tabus, sondern verbindet natürliches und traditionelles. Essen so gut wie direkt aus der Hand, jedoch durch das dünnwandige weiße Porzellan wird die Eleganz beibehalten.

 

Teller:
Das Geschirr gibt dem Benutzer die Möglichkeit sich an einem Tisch zu setzen und das Gefühl von einem Teller zu essen.
Dabei werden Elemente der traditionellen Esskultur z.B. das Material (Porzellan) oder Farben und Muster zusammengesetzt und neu interpretiert.

 

In Detail kamen zum Einsatz die Leistungen: Design, CAD Modelling, Modellbau.